Urheberrecht in der Schweiz: CCC veröffentlicht Liste zu sperrender Internetseiten

Vor einigen Wochen wurde bekannt: In der Schweiz sollen Internet-Sperren (DNS) gegen Urheberrechtsverletzungen (Webseiten) umgesetzt werden.

Nun hat der Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) eine Wunschliste der Contentmafia Urheberrechtslobby veröffentlicht, wo die zu sperrenden Seiten aufgeführt werden.

Die Liste wurde von der “Schweizerischen Vereinigung zur Bekämpfung der Piraterie” (SAFE), einem Zusammenschluss verschiedener Unternehmen aus der Content-Industrie zusammengestellt. Zu dieser Vereinigung gehören z.B. Disney, Warner Bros. und einige Schweizer Unternehmen.

Ein Zitat vom CCCZH zu dieser Liste:

“Ohne im Einzelnen auf die Liste eingehen zu müssen, wird sehr rasch klar: Es sollen Seiten gesperrt werden, welche die blosse Konvertierung in MP3s von (Video-)Inhalten aus YouTube oder anderen Seiten erlauben. Sehr gut vertreten sind auch BitTorrent-Webseiten, als würden da nur “illegale” Inhalte kursieren. Manche der zu sperrenden Seite führen auch nur das Merkmal “Webseite”.”

Diese Liste ist nicht abschließend und wird wohl noch im Laufe der Zeit erweitert. Ebenfalls fordert der CCCZH auf: “Aufklärung und Bildung statt Angst und Repression”. Solche DNS-Sperren sind Zensur und keine Wohltat für die Künstler der Content-Industrie.

Weil man angeblich zu hohen Verlust durch Urheberrechtsverletzungen hat, soll auf kosten der Demokratie, in der Schweiz das Internet zensiert werden! Dabei macht es z.B. die Spielindustrie vor: Kostenlose Beta Versionen und natürlich kostenlose Demo Versionen kurbeln das Geschäft an! Wem das Produkt schon im “Test” gefällt, der kauft es sich in der Regel dann auch.

3 Kommentiere zu “Urheberrecht in der Schweiz: CCC veröffentlicht Liste zu sperrender Internetseiten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>